[Home] [Psion] [News] [Freeware] [Top 10] [Workshop] [Epoc-Emulator] [XTM-Emulator] [Links]

Psion Serie 5 - Workshop

Letztes Seitenupdate am  05.05.10 16:16

Du bist der WEBCounter by GOWEB Besucher seit 05.02.1998 - Heute: WEBCounter by GOWEB Gestern: WEBCounter by GOWEB

Herzlich Willkommen auf meiner Psion-Workshop-Seite. Nachfolgend findet Ihr in loser Folge Themen zur optimalen Nutzung Eures Serie 5. Es sind hauptsächlich Anfängertips, aber auch Beiträge für Fortgeschrittene vorhanden. Übrigens, die besten bei mir im Einsatz befindlichen Programme sind auf meiner Freeware-Top 10 Seite zu finden. Eine sehr umfangreiche Sammlung von Freewareprogrammen findet Ihr auf meiner Freeware-Seite. Dann viel Spaß und viel Erfolg !

Inhalt:

PSION Workshop
System Word Tabelle Daten Agenda Uhr Rechner Skizze Extras
System Word Tabelle Daten Agenda Uhr Rechner Skizze Extras

 

Record OPL PsiWin System

Record

OPL PsiWin Emulator

 

Wie kann man den Psion einrichten ?

Zum Einrichten sollte man sich eine übersichtliche Dateistruktur wählen. Anders als beim Psion Serie 3(a,c) werden die Dateien nicht mehr automatisch den Applikationen zugeordnet und verwenden dementsprechend auch keine Dateiendungen mehr. Lediglich durch das Icon sind sie ersteinmal optisch den Applikationen zuzuordnen. Welche Applikationen gibt es nun ?
Standard-Applikationen:

apps.gif (16294 Byte)

So habe ich mir nun für diese Applikationen entsprechende Verzeichnisse mit weiteren Unterverzeichnissen (Privat, Dienstlich, ...) angelegt, um die Übersicht zu behalten.

apps1.gif (11136 Byte)

Die wichtigsten Dateien liegen im Stammverzeichnis direkt auf dem Desktop. So ist schnellstmöglicher Zugriff auf diese gesichert. Der Übersichtlichkeit wegen habe ich nur so viele Dateien und Verzeichnisse gewählt, wie gleichzeitig sichtbar sind, ohne den Bildschirm scrollen zu müssen. Alle weiteren diversen Dateien, die meist von zusätzlich installierten Programmen erstellt werden, lasse ich im "Dokumente"-Ordner verschwinden. Mehr dazu unter "Programme einbinden".

Mit der Zeit sammeln sich doch viele Dateien und Programme an, die schön systematisch in Ihren Ordnern abgelegt sind, nur wo ? Man sucht und sucht und.... Dafür gibt es ein absolut gutes kleines Programmchen Namens Macro 5 von Pascal Nicolas. Mit ihm (dem Programm) kann man über definierbare Hotkeys (Tastenkombinationen) eigentlich alles aufrufen, was es gibt: Dokumente, Programme, OPO's, Macro's usw. Schaut Euch deshalb unbedingt den spitzenmäßig gemachten Macro 5 Workshop von Fredy Ott an, hier ist alles bis ins kleinste Detail auf verständlichste Art erläutert !

 

Was fange ich mit den geladenen Programmen an ?

Da das Thema Entkomprimieren doch recht interessant ist (das bestätigen immer wieder einige Anfragen bei mir), hier ein kleiner Kurs:

Man hat verschiedene Internetseiten besucht und ist beim schmökern auf den Geschmack gekommen, vielleicht doch mal auszuprobieren, wie man so ein Programm auf den Psion bekommt. Als erstes muß man es 'herunterladen'. Dazu wird man gefragt, in welchem Verzeichnis die Datei abgespeichert werden soll (z.B. C:\Programme\Internet\Downloads\). Um Zeit und Platz zu sparen, werden die Dateien vom Anbieter gepackt, das heißt, sie sind um ein vielfaches Ihrer wahren Größe komprimiert. Dazu hat sich mittlerweile ein Standard durchgesetzt, ZIP. Sicher habt Ihr diese Dateiendung schon bemerkt. Wie bekomme ich aber nun diese ZIP-Datei entpackt ? Da Windows (immer noch nicht) über eine standardmäßige Entkomprimierungsroutine verfügt, braucht man erstmal ein entsprechendes Programm. Am besten lädt man sich von http://www.winzip.de die Datei wzipse21.exe herunter. Diese ist ein sich selbstinstallierendes Programm, welches man als nächstes installiert. Danach sollte es im Startmenu als WinZip verfügbar sein. Wir rufen das Programm auf und betätigen den 'Öffnen' Button. jetzt wählen wir das Verzeichnis aus, in welchem sich unser Download-File befindet, im Beispiel hier  C:\Programme\Internet\Downloads\. Wir klicken die Datei an und sehen deren Inhalt. Nun markieren wir über Aktionen -> alle auswählen alle Dateien. Mit Klick auf den Button 'Extrahiere' geben wir das Verzeichnis an, wohin die Dateien entpackt werden sollen (z.B. C:\PSION\ ). Mit Erstellen kann man sich der Übersichtlichkeit halber ein eigenes Verzeichnis anlegen (z.B. Download). Nun nur noch Druck auf den Button 'Extrahieren' und die Dateien sind entpackt. Wie sie auf den Psion kommen, lest Ihr unter: Wie kann man Programme einbinden ? !

 

Wie kann man Programme einbinden ?

Die zahlreichen Programme z.B. aus dem Internet muß man ja irgendwie auf den Psion bringen. Meist wird zu dieser Software eine (englischsprachige) Readme-Datei mitgeliefert, die die Vorgehensweise beschreibt. Allerdings ist dieser Vorgang verallgemeinerungsfähig: neue Programme werden meist im Verzeichnis System\Apps\ abgelegt und zwar unter dem Namen, den die Applikationsdatei trägt. Ein Beispiel:

Das Programm Compactor von Daniel Sissmann liegt im Internet zum Download als ZIP-Datei vor. Es wird mittels "Download" auf dem eigenen Rechner im "Download" - Verzeichnis gespeichert und anschließend entkomprimiert (z.B. mit Win-Zip, oder Norton Commander). Danach sollten folgende Dateien vorhanden sein:

- compactor.aif    (verantwortlich für die Anzeige der Applikation in der Extra-Leiste)
- compactor.app  (das eigentliche Programm)
- liesmich             (Erläuterung im Psion-Word-Format)
- liesmich.txt        (Erläuterung im Textformat)
- sysram1.opx      (Systemdatei, wird programmintern benötigt)

Mittels PsiWin erstellt man auf dem Psion im Verzeichnis System\Apps\ ein Unterverzeichnis \Compactor = Name der Applikation und kopiert die Dateien compactor.aif und compactor.app dort hinein. (Wichtig: das Verzeichnis System muß auf dem Psion zur Ansicht freigegeben sein: Menu -> Extras -> Einstellungen... -> Ordner 'System' anz. ) Die Datei sysram1.opx wird mittlerweile von vielen Programmen benötigt und muß ins Verzeichnis \system\opx\. Nun sollte nach Aufruf von Extras ein Symbol namens Compactor vorhanden sein. Die beiden Liesmich-Dateien sind nur Infos und werden auf dem Psion nicht benötigt. (siehe Psion optimieren).

Diese Installation ist der manuelle Weg. Kommerzielle Software bietet ein Installationsprogramm, das diese Verfahrensweise automatisiert. Allerdings ist hier zu beachten, daß bei einigen älteren Programmen die Rechnerkopplung auf Kabel - 57600 stehen muß (Einstellungen -> Kommunikation...) und PsiWin nicht aktiviert sein darf !

Eine weitere Installationsroutine setzt sich mittlerweile durch. Wenn sich jemand bisher bei Downloads über die seltsame Dateiendung *.sis gewundert hat, das sind komprimierte Dateien für EPOC-Install, einem Installationsprogramm für den S5. Ladet es von PSION - Deutschland herunter und kopiert es am besten in ein separates Verzeichnis. Die Downloads (*.sis) dann auch ins gleiche Verzeichnis kopieren und nach Aufruf der setup.exe von EPOC-Install läßt sich das zu installierende Programm auswählen. Man braucht nicht mehr zu suchen, wohin und wie die entsprechende Applikation zu installieren ist. Allerdings, beim Aufruf von EPOC-Install kam bei mir nur ein graues Feld mit 2 grauen Buttons ohne Schrift, nach 2maligem Klick auf den linken Button öffnete sich jedoch ordnungsgemäß die Installationsroutine und alles lief gut. Rechnerkopplung war auf 115200 eingestellt. Dieses Programm installiert übrigens einen Uninstaller auf den S5, der bei mir jedoch in 80% den Dienst versagte. So lösche ich die Programme von Hand, einfach ins Verzeichnis \System\Apps auf den zu löschenden Ordner und mir einem Druck auf "Entf" + Bestätigung ist alles (oder fast alles) wieder weg.

In der PsiWin Version 2.1 ist der Epoc-Installer übrigens integriert, und zwar im Menupunkt Psion -> neues Programm installieren. Am besten kopiert man sich die *.sis - Dateien in ein Verzeichnis, welches man dann in Epoc - Install angibt. Nun sollte die Installation keine Schwierigkeiten mehr bereiten.

einfachere Installation von Programmen

Von Thomas Bayer kommt folgender Tip:
"Ein Problem, daß mich am Anfang wirklich genervt hat, ist das umständliche Installieren von Programmen auf dem Psion. Gut, jetzt gibt es ja EPOC-Install integriert - aber nicht jedes Programm unterstützt EPOC-Install. Was mache ich also: Ich entpacke die gewünschten Programme unter Win 95 in die entsprechenden Verzeichnisse. Dann nutze ich Win95. Ganz einfach auf das Icon des Verzeichnisses mit der rechten Maustaste klicken und im Menu "Senden an" erscheint "Psion-App". Diesen Punkt ausgewählt und das Verzeichnis wird (bei bestehender Verbindung!) auf dem Psion installiert. Wie das geht: Die Psionoberfläche öffnen und ins Verzeichnis System wechseln, dann eine Verknüpfung von dem Verzeichnis Apps (am besten erst einmal auf der Win-Oberfläche) erstellen. Als nächstes auf dem "Start"-Icon der Task-Leiste die rechte Maustaste klicken und den Explorer starten. Im Explorer erscheint dann der Ordner "Send to". Die Verknüpfung von Apps einfach dort rein verschieben. Fertig! Jetzt kann man das ganze noch nach belieben benennen - und beim nächsten rechten Mausklick erscheint im Menu "Senden an" unser Psion-Pfad ;-) Somit kann man übrigens auch mehrere Verzeichnisse auf einmal installieren: Einfach alle markieren und dann rechte Maustaste.... Wie gesagt, ich weiß nicht wie neu das ganze ist - hilfreich ist es auf jeden Fall. Sollte noch etwas unklar sein, bitte eine Email an Thomas.Bayer@gmx.de"

 

Wie kann man Dateien per Hand komprimieren ?

Wie sicherlich bekannt ist, komprimieren sich die Datenbanken und Agendadateien relativ unregelmäßig (erst wenn durch die Komprimierung mehr als 50 K gewonnen werden). Bei Aufruf einer Datenbank und neuer Sortierung kommt es meist faßt zur Verdopplung der Dateigröße. Eine manuelle Komprimierung mittels psioneigenem Tool wie bei den Serie 3 Palmtops ist nicht mehr möglich. Mit diesem unten aufgeführtem Tool Compactor (siehe auch Download Februar) könnt Ihr jedoch jederzeit eine manuelle Komprimierung mit hoher Verdichtungsrate vornehmen. Compactor installieren (siehe Programme einbinden). Das Programm ist Freeware und jetzt komplett in deutsch, wenn man mehrere Dateien nacheinander in einem Unterverzeichnis komprimieren will, bleibt Compactor jetzt auch wieder in diesem Verzeichnis stehen. ( In der Vorgängerversion 1.04 mußte das Verzeichnis jedesmal wieder neu angegeben werden)

compact2.gif (11704 Byte)

Download Compactor V. 1.5 6 K

 

Wie kann man Bilder erstellen und bearbeiten ?

Viele haben sich bestimmt schon gefragt, wie man die Psion-Screenshots auf den PC bringen kann. Ich möchte hier kurz die Erstellung von Screenshots erläutern: Mittels Tastenkombination FN+Shift+Strg+S öffnet sich auf dem S5 ein Dialogfeld, welches abfragt, wohin und unter welchem Namen das Picture gesichert werden soll. Diese Bilder lassen sich dann am PC mit dem Programm "BMCONV" bearbeiten. Dazu sollte man das Hilfs-Programm "WinPic3x" von Richard Wakelin einsetzen, daß die Syntax von "BMCONV" erleichtert. Damit lassen sich komfortabel EPOC-, PIC-, MBM-,MBR-, PIC-, ICO-, BMP- und GIF-Files erstellen und bearbeiten. Kopiert das Bild auf den PC und benennt es dann um ! Es muß die Endung *.mbm erhalten. Nun kann man es mittels WinPic öffnen, bearbeiten und als *.bmp sichern. Jedes normale Grafikprogramm (Corel, GWS, PainthopPro,...) kann dann aus dem relativ großen BMP-Bild ein kleines GIF- oder JPG-Bild zum Beispiel zur Präsentation im WEB erstellen.Das Ganze geht natürlich auch rückwärts, vom PC zum Psion.

Download WinPic 3x 225 K

 

Wie kann man den Psion optimieren ?

Das wichtigste bei der täglichen Arbeit mit dem S5 ist, optimal mit seinem Speicher umzugehen. 4 oder 8 MB sind zwar eine ganze Menge, das braucht sich aber sehr schnell auf, besonders, wenn man einige Applikationen installiert oder z.B. auf diese wunderschönen im Netz befindlichen Datenbanken (siehe z.B. auf Fredy's oder Samo's Seiten bzw. auf PsionWelt) nicht mehr verzichten kann. Datenbanken und Agendafiles kann man ja relativ leicht mit dem Komprimierungsprogramm "Compactor" kleinhalten und das sollte man auch regelmäßig tun. Bei der Installation von Applikationen sollte man nur die vom Programm benötigten Dateien auf den S5 legen, keinesfalls irgendwelche Readme, Liesmich oder ähnliche Files. Ein sehr schönes Programm zur Überprüfung des Speicherbedarfes von Verzeichnissen und Dateien kommt von Steve Litchfield und nennt sich Spacehog. Es scannt bei Aufruf den Speicher und listet die Verzeichnisse der Größe nach auf. So lassen sich z.B. auch leere Verzeichnisse schnell finden.

spaceh.gif (6469 Byte)

Desweiteren sollte man sich angewöhnen, regelmäßig seinen S5 zu sichern. Ich hatte in meiner Praxis schon einige Kunden, denen durch einen urplötzlichen Crash alle Daten verloren gingen. Dieses Phänomen tritt wesentlich häufiger als bei Serie 3 Geräten auf. Meine tägliche Sicherung ! der Daten dauert ca. 20 - 40 Sekunden und die sind sollten es doch wert sein, um sein geistiges Potential auf dem Psion zu erhalten !

Speicherprobleme / RESET

Es wird sicher aufgefallen sein, daß mit fortschreitender Arbeit am Serie 5 der freie Speicher immer knapper wird. Das ist darauf zurückzuführen, daß ähnlich wie beim PC sich das Laufwerk C fragmentiert und dadurch Speicher verloren geht. So sind beim Neustart des Psions ca. 7432 K frei verfügbar. Rechnet man nun die Summe aus belegtem und freiem Speicher (in Disk-Info) desöfteren nach, merkt man, daß diese immer kleiner wird. (6427 K bisher kleinster registrierter Wert). Zum Beheben dieses Symptoms gibt es mehrere Möglichkeiten:
Hard Reset: mit dünnem Gegenstand in Reset-Loch drücken (neben der Speicherbatterie), bei Einschalten des Gerätes beide Shift-Tasten gedrückt halten. Es ertönt 1x Beep. Effekt: das Gerät wird vollständig zurückgesetzt, alle Informationen der RAM-Disk (C) sind verloren.
Soft Reset 1: ebenfalls Reset-Knopf drücken, aber Psion normal einschalten. Es ertönt 2x Beep. Effekt: alle Veränderungen an geöffneten Dateien gehen verloren. Die Systemeinstellungen wie sämtliche Ansichtsoptionen, Paßwort sowie der Wohnort werden auf Standard zurückgesetzt. Die RAM-Disk bleibt mit ihren Verzeichnissen und Dateien bestehen.
Soft Reset 2: im Systembildschirm FN+Strg+Shift+K drücken. Kein Beep. Effekt: Nur Rücksetzen der Ansichtsoptionen.
Den größeren Speichergewinn hat man beim SoftReset 1. Man sollte also regelmäßig nach dem Backup einen SoftReset machen. Es gibt allerdings einige Tools, die den Speicher 'defragmentieren', zu nennen seien hier FreeMem V. 1.0  und MMU V1.00. Beide geben Speicher frei, allerdings weniger wie beim SoftReset. Ein nützliches Tool stellt nach einem SoftReset die Systemeinstellungen, Uhreinstellungen, Wohnort und Kommunikationsoptionen wieder her: Phil Spencer's SysBack for EPOC 32 !

Übrigens sollte man ab und zu mal die Zwischenablage löschen (Systembildschirm Menu -> Bearbeiten -> Zwischenablage löschen), hier hängt manchmal auch noch 'Müll' rum, der Speicher freigibt !

Download Spacehog V1.0  2 K

 

Wie kann man Dateien konvertieren !

Seit Jahren habe ich meine Datenbankdateien auf dem PC unter Excel erstellt und gepflegt. Wie bekomme ich diese Dateien nun schnell und bequem auf den Psion bzw. kann diese schnell updaten ? Eigentlich ist Excel ja eine Tabellenkalkulation, so daß die Konvertierung mittels PsiWin eine Tabellen-Datei erzeugen würde. Ich brauche diese Daten aber im Datenbankformat. So speichere ich das Arbeitsblatt der Excel-Datei z.B. unter: video.csv (Trennzeichen getrennt) (*.csv) ab. Dann erstelle ich auf dem Psion mit Datei-> Neu -> Datei -> Video (Daten). Anschließend gebe ich die Bezeichner ein und zwar so, wie meine Excel-Felder auch definiert sind. Die Anzahl der Bezeichner muß mit der Anzahl der definierten Spalten aus Excel übereinstimmen ! Danach kopiere ich die Datei video.csv vom Pc zum Psion (direkt auf den Desktop). Jetzt öffne ich den Menupunkt Datei -> weitere -> Textdatei importieren, gebe die Datei video.csv an und stelle über "Optionen" ein:

Textkennzeichen: ohne
Bezeichner-Trennzeichen: sonstige
verwende: ";"
Eintragszeichen: Zeilenende

Über "OK" wird nun die Datei hinzugeladen. Einfacher ist das neue Upladen einer z.B. aktualisierten Datei. Man lädt zuerst die alte Version auf dem Psion, und erstellt anschließend eine neue "Daten"-Datei. Diese hat jetzt den Vorteil, daß die alten Bezeichner und Einstellungen erhalten bleiben. Nach dem Hinzuladen der neuen Daten nach o.g. Schema können die alte Datei sowie die auf dem Desktop befindliche CSV-Datei gelöscht werden.

 

Erstellung eines griechischen Zeichesatzes auf dem Psion

Markus Wahl, bekannt schon von der Unterstützung zur Epoc-Emulator-Seite hat mit viel Mühe folgenden Beitrag zur Bereicherung unser PsionWelt erstellt:

"Mit Hilfe von PsiWin lassen sich alle auf einem Rechner verfügbaren TrueType-Fonts auch mit dem Psion nutzen - alle außer die Symbolfonts, was sich als ein wenig nervig erweist, wenn man wissenschaftliche Texte schreiben möchte.

Mir ist es gelungen, einen Symbol-Font zu patchen, so daß er auf dem Psion (Geofox) installierbar wird und den Ausdruck von griechischen Symbolen ermöglicht. Da es sich hierbei um den Original Windows Symbol-Font handelt, kann man diesen "Psion Symbol" getauften Font getrost auch als Standard auf dem PC verwenden.

psionttf.gif (5544 Byte)

Zur Prozedur :
Zwei Fonts mit unterschiedlichen Patches werden nacheinander verwendet: "Psion Symbol temp_install PsiWin.ttf" wird installiert unter Windows (Systemsteuerung -> Datei -> Neue Schriftart installieren) und sodann mittels PsiWin (Eigenschaften -> Druckeroptionen -> Schriftarten -> Hinzufügen) auf den Psion übertragen. (Die Änderung wird erst bei einem neuerlichen Verbindungsaufbau wirksam, deswegen den Psion kurz vom PC trennen...) Anschließend muß "Psion Symbol temp_install PsiWin.ttf" vom PC (und nur dort) entfernt und durch Psion Symbol.ttf ersetzt werden, ansonsten werden die Symbole nicht gedruckt. Diesen Font darf man NICHT erneut auf den Psion schicken, sonst funktioniert's nicht. (Dies ist dadurch begründet, daß PsiWin mit Settings überlistet werden muß, die einen Offset im Font erzeugen, der die Symbolzeichen in einen nicht mehr adressierbaren Bereich verschiebt [Adobe Symbol Encoding]. Der über den PC druckbare Font wiederum [ANSI Encoding] würde auf dem Psion keine Zeichen auf dem Screen erscheinen lassen... Versteh' das wer will...) O.k.! Nun kann man auf dem Psion Zeichen mit dem entsprechenden Font-Attribut erzeugen. Auf dem Psion-Screen erscheinen sie zwar als TimesNewRoman, denn der Psion hat ja keinen internen Symbol-Zeichensatz, aber auf dem Drucker und auch beim Transfer auf den PC hat man allerfeinste Symbole."

Fragen und Feedback hierzu bitte an: Markus Wahl

Download der benötigten Zeichensätze psionttf.zip (78 KB)

 

Tips zu: System

  • Wird im Systembildschirm eine Datei 1-mal angeklickt, wird diese markiert. Bei 2-maligem klicken wird diese geöffnet und bei 3-maligem Klick verbleibt sie nach Öffnung im Hintergrund.

  • Mit folgenden Tastenkombinationen, kann man zwischen Applikationen umschalten:

    • APPLIKATIONSTASTE - wechselt zwischen laufenden Instanzen dieser Applikation

    • SHIFT+APP wechselt zwischen laufenden Instanzen dieser Applikation, in die andere Richtung

    • STRG+SYSTEM listet "Geöffnete Dateien / Programme"

    • FN+SYSTEM wechselt zwischen den zwei zuletzt verwendeten Prozessen

    • STRG+FN+SYSTEM welchselt zwischen alle laufenden Prozessen

    • SHIFT+STRG+FN+SYSTEM welchselt zwischen alle laufenden Prozessen in die andere Richtung

    • STRG+APP aktiviert die Applikation über die App-Taste in der ersten Extras-Reihe

    • FN+APP erstellt eine neue Datei im Standardordner mit der gewählten Applikation

    • SHIFT+FN+APP erstellt eine neue Datei im aktuellen Ordner mit der gewählten Applikation

  • Sollte sich ein Programm nicht mehr schließen bzw. beenden lassen, kann man mittels Kombination STRG+Shift+E in Liste / geöffnete Dateien/Programme das Programm zum Schließen "zwingen. (Vorsicht !). Im Systembildschirm schließt diese Kombination übrigens alle Dateien / Programme.

  • Die Tastenkombination FN+Strg+Shift+K im Systembildschirm bewirkt einen Softreset, in jeder anderen Applikation wird diese ohne Speicherung und Rückfragen beendet !

  • Wenn man in System mittels STRG+Tab den Dateimanager aufruft, kann man auch auf den internen ROM (Z) des Psion zugreifen.

  • Wenn man die Rechnerkopplung nicht braucht, sollte man diese abschalten. Das spart ca. 100 k Speicherplatz.

  • Wenn sich Dateien oder Verzeichnisse nicht löschen lassen, sind sie entweder versteckt oder schreibgeschützt. Über Menu -> Datei -> Eigenschaften lassen sich diese Dateiattribute verändern. Sollen gleich mehrere Dateien verändert werden, markiert man diese am besten zusammen, indem man Shift hält + Cursor in die Richtung drückt, in der die Dateien markiert werden sollen.

 

Tips zu: Word

  • Will man an einer bestimmten Stelle in Word weiterlesen, muß aber Word schließen (z.B. wegen Backup) dann läßt man einfach den Cursor an der Stelle stehen und speichert ab. Beim erneuten öffnen des Dokumentes seit Ihr an der abgespeicherten Stelle.

  • Um zum Beispiel neue Word-Dokumente immer mit der gleichen Schriftart zu öffnen (z.B. ARIAL) geht man folgendermaßen vor: Erstelle eine neue Word-Datei (Neue Datei - Word), gehe in Menupunkt 'Absatz - Formatvorlagen-Katalog'. Wähle 'Standard' und jetzt 'Ändern'. Wähle nun 'Format - Schriftart'. Stelle 'Arial' ein. Bestätige mit 'OK'. Drücke 'zuweisen'. Wenn Du jetzt auf Word drückst, sollte 'Arial' immer eingestellt sein.

  • Über die Tastenkombination STRG+Shift+Z lassen sich in Texten schnell Sonderzeichen einfügen.

  • Hat man einen Text versehentlich geändert, kommt man über Menu Datei -> Weitere -> Rücksichern nach Bestätigung mit ja zur Ausgangsdatei zurück. Das gleiche gilt natürlich auch für Tabelle und Skizze.

  • Druckertreiber nicht vorhanden ? Eine aktuelle Betaversion für Canon- und Epsondrucker könnt Ihr hier downloaden ! Ganz neue Druckertreiber findet Ihr auf den offiziellen Psionseiten.

 

Tips zu: Tabelle

  • Werden von Excel 95 oder Excel 97 mehrere Arbeitsblätter zu Tabelle konvertiert, befinden sich diese nacheinander in einem Tabellenblatt. Die entsprechenden Zellbezüge bleiben erhalten. Bei Rücksicherung sind diese dann in Excel auch in einem Arbeitsblatt wiederzufinden.

  • Wer in der Tabellenkalkulation die Sortierfunktion der Serie 3 Psion's vermißt, hat Pech. Diese gibt es nicht mehr.

  • Die Funktion (Runden) funktioniert auf Rechnern mit ROM 1.00 (113) nicht richtig.

 

Tips zu: Daten

  • Mittels Hotkey STRG + c lassen sich Feldinhalte in die Zwischenablage kopieren, die dann durch Strg + v wieder in andere Felder beliebigerDatensätze einkopiert werden können.

  • Datenbanken lassen sich nicht von Hand komprimieren. Das geht nur noch mit entsprechenden Zusatzprogrammen. (siehe auch unter "Daten komprimieren")

  • Zum Konvertieren der verschiedensten Daten kann man die Importfunktion des Psion nutzen. (siehe auch unter "Daten konvertieren")

 

Tips zu: Agenda

  • diverse im Internet angebotene Agenda-Dateien wie z.B. die Agenda für die Fussball-WM 1998 von Jürgen Franzen oder die Feiertags-Agenda von Psion lassen sich über die Funktion Menu -> Datei -> Weitere -> Hinzuladen... in die eigene Agenda-Datei einbinden.

  • Mittels Tastenkombination STRG+FN+oben kann man ein Jahr vorblättern, mittels STRG+FN+unten ein Jahr zurück, bei Kombination STRG+FN+rechts einen Monat vor und STRG+FN+links einen Monat zurück. Das funktioniert allerdings nur in der Wochenübersicht.

  • Mittels Tastenkombination STRG+Leertaste kann man zwischen aktuellem Tag und gerade bearbeitetem Tag wechseln.

  • Will man einen Eintrag besonders hervorheben, markiert man ihn beim Erstellen mit STRG+links und drückt anschließend STRG+T. Dadurch erscheint er im Fettdruck.

 

Tips zu: Uhr

  • Will man die Psion-Uhr 'atomgenau' synchronisieren, kann man mittels des Programms Dimension 4, Freeware und downloadbar von: http://www.thinkman.com/~thinkman/dimension4/index.htm die DCF-Zeit übers Internet auf den PC holen. Wird der Psion mittels PsiWin an den PC angeschlossen klickt man mit der rechten Maustaste auf 'Psion Arbeitsplatz'   und wählt 'Eigenschaften'. Dann Register 'Verbindung' und unten ein Häckchen setzen auf 'PC-Uhr und Psion-Uhr abgleichen'. Jedesmal wenn man Online zum surfen geht wird die DCF-Zeit in einstellbaren Zeitabständen auf den PC geholt und per PsiWin auf dem Psion abgeglichen.

  • Wer eigene Alarme benutzen will, muß ein Verzeichnis Alarms auf C:\System erstellen. Hier hinein kommen nun die Sounddateien, die man entweder mit dem eingebauten Recorder aufnehmen kann oder mittels PsiWin aus z.B. aus dem WAV-Format ins S5 Recorderformat konvertiert. Auch bei Pocketinfo sind einige schöne Soundfiles zu finden.

  • In der Applikation Weltzeit läßt sich die eigene Heimatstadt hinzufügen. Über Menu - Bearbeiten - Stadt hinzufügen gibt man Namen, Land, Koordinaten (die findet man eigentlich in jedem Routenplaner), Vorwahl (ohne 0), Sommerzeitzone und GMT-Abweichung ein. Dann wählt man im Menu - Extras - Einstellungen - Wohnort und gibt diesen an. Jetzt hat man genaue Infos zu Sonnenauf- und Untergang sowie die Entfernungen zu den verschiedensten Städten sowie die richtigen Telefonvorwahlen.

 

Tips zu: Rechner

  • Wem der eingebaute Rechner nicht ausreicht, der sollte sich mal unter folgender Adresse das Programm RPNCalc (Multi-Funktion RPN Calculator) von Derek Johnston anschauen: http://homepages.enterprise.net/decca/

 

Tips zu: Skizze

  • Mittels PsiWin 2.1 lassen sich Skizzen jetzt per Doppelklick ins Windows-BMP Format konvertieren. Allerdings muß die Konvertierung meist per Hand noch eingestellt werden (Konvertierung auswählen - Bitmap).

 

Tips zu: Extras

  • In der Extraleiste werden zusätzlich installierte Programme angezeigt. Diese lassen sich von Hand  über 'Systemsteuerung / Extraleiste' nach individuellem Bedarf anordnen. (siehe unter "Programme einbinden"). Noch einfacher geht es, wenn man die Extraleiste direkt aufruft und  nach deren Erscheinen 'Enter' drückt, dann erscheint nämlich auch die o.g. Option 'Einstellungen Extraleiste' . Hier kann man die Anordnung der Symbole festlegen und sofort überprüfen !

  • Ruft man in der Extraleiste das Icon 'weitere' auf, kann man duch Eingabe des ersten Buchstaben über die Tastatur die Applikationen wesentlich schneller finden als mit duchscrollen, da die Apps nicht alpabetisch sortiert sind.

  • Um eine "Überfüllung" der Extraleiste zu verhindern, kann man das Freewaretool 'NoMore' einbinden. Dieses 'versteckt' Programme aus der Extraleiste und legt sie als Link in einem frei definierbaren Verzeichnis als Link ab.

 

Tips zu: Recorder

  • Standardmäßig ist bei Nutzung der Aufnahmefunktion über die äußeren Tasten des Serie 5 der Pfad nach C:\Dokumente\Sprachnotizen gelegt. Das ist bei Nutzung einer Speicherkarte (Laufwerk D:) relativ unpraktisch. Mittels eines kleinen Tricks ( R. Klueber aus der Mailingliste 222 vom 03.09.98) läßt sich der Pfad umdefinieren:

  1. besorge Dir einen HexEditor für den Psion   (von J. Kaminski - Freeware und deutsch !)

  2. Installiere das Programm und lade das File c:\System\System.ini

  3. Etwa bei 0056 (Hex) steht der Dateiname der Datei, die geöffnet wird, wenn man außen die Aufnahmetaste drückt. Dort machst Du aus C:\Dokumente\Sprachnotizen einfach D:\Dokumente\Sprachnotizen

  4. Datei System.ini abspeichern und ausprobieren.

  • Zur effektiven Nutzung der Diktierfunktion sollte man in Recorder / Menu / Extras / Sound komprimieren die Komprimierungsart auf ADPCM (4 Minuten pro MB) einstellen. Die Qualität ist zwar nicht so sauber, für Sprachaufzeichnungen langt's aber allemal.

 

Tips zu: OPL (Programmierung)

  • Die Dokumentationen zur OPL-Programmierung sind auf der PsiWin CD allerdings nur in englischer Sprache enthalten. Eine deutsche Version habe ich bis jetzt noch nicht gefunden.

 

Tips zu: PsiWin 2.1/2.2 (Rechnerkopplung)

  • Ein Tip für PsiWin 2.2 Benutzer: Zum täglichen Lesen der Mailingliste ohne PC, also auf dem 5er gehe ich wie folgt vor:

    1. Copy Anywhere starten (Psion ist logischerweise angeschlossen)

    2. entsprechende Datei auf dem 5er öffnen (so hab ich mir 'ne leere Word-Datei Namens 'PsionNews' auf C: im Stammverzeichnis angelegt)

    3. aktuelle Mailingliste laden und öffnen

    4. den gesamten Text (alles) kopieren (bearbeiten -> alles markieren) und dann rechte Maustaste ->kopieren

    5. auf dem Psion nach erfolgtem Beep Strg + v drücken, und schon ist die gesamte Liste über Copy-Anywhere in den 5er eingefügt. Dann kann man es in jeder freien Minute lesen, wo man ist und den 5er beihat. Viel Spass ;-)

  • Wer PsiWin 2.1 einsetzen will, sollte zuerst die Version 2.0 deinstallieren. Die eigenen Daten gehen nicht verloren. Sollte dies nicht mittels Windows-Deinstallation funktionieren (Systemsteuerung - Software), Psiwin - Verzeichnis und Psiwin 2.0 - Gruppe manuell löschen !

  • Bei der Festlegung der Konvertierung muß die entsprechende Anwendung in Windows registriert sein, z.B. Serie 5 Daten in Access: wenn Access nicht installiert ist, schlägt auch die Konvertierung fehl ! Am besten überprüft man die Konvertierungseinstellungen mit einem Doppelklick rechts unten auf das PsiWin-Verbindungsicon und wählt das Register Psion Dateitypen. Klickt man nun auf die entsprechende Anwendung, erfolgt die Anzeige, in welches Format konvertiert wird. Klickt man hier auf den Bearbeiten-Button, werden die Konvertierungsmöglichkeiten angezeigt. Achtung, erscheint hier das weiße Windows-Icon mit dem Windows-Logo, ist die Anwendung, in welche konvertiert werden kann nicht installiert. Das Format, in welches konvertiert werden soll, ist mit einem Haken vor dem Icon zu versehen, einfaches Anklicken reicht hier nicht aus !

  • Bei der Installation einiger älterer Programme mittels mitgeliefertem Psi-Setup muß PsiWin beendet werden. Im Psion muß die Baudrate der Rechnerkopplung auf 57600 gesetzt werden !

 

Tips zu: diverse

  • Einen kleinen Hardwaretip: wenn die Stifthalterung mal klemmt und der Pen nichtmehr einrastet, sollte man den Stift entnehmen, vorsichtig mit dem Fingernagel unter die Link-Anbindungsöffnung des S5 fahren und mit Ihm nach links gehen. Kurz darauf klickt es und die Feder ist wieder in Ihrer richtigen Stellung. Nun läßt sich der Stift wieder ordnungsgemäß einrasten.

  • Eine umfangreiche Datenbank mit Fragen und Antworten von Jürgen Rode ist auf Psionwelt downloadbar.

 

Tips zum Epoc32-Emulator

 

Tips zum XTM-DOS-Emulator

  • Auch zum DOS-Emulator XTM gibt es des Umfangs wegen eine eigene Seite.


Mitglied bei Linkstation
Mitglied bei Linkstation

  msfp.gif (3481 Byte)


Ich erkenne ausdrücklich alle hier genannten Copyrights und Warenzeichen an ! Copyright © 1998-2010 by Thomas Schmidt - Alle Rechte vorbehalten
 
Interessante Angebote auch unter: www.umschulden-leicht.de, www.reuschling-und-weis.de, www.sallmon.de und www.bvdfinanz.de